Eros

Geschlecht Männlich
Felllänge Kurzhaar
Jahrgang geschätzt 2015
Im Katzengnadenhof seit August 2020
Beschreibung Der eindrucksvolle Kater hat geschätzten Jahrgang 2015, aber so genau kann man das nicht feststellen. Er kommt ursprünglich aus Spanien und war mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit ein Strassentier, welches lernte zu Kämpfen um zu überleben. Hier in der Schweiz (Import-Grund leider unbekannt) wurde bei ihm das RSS Syndrom (Felines Rolling Skin Syndrom) vermutet aufrund seines auffälligen Verhaltens. Das erschwerte leider seine Vermittlungschancen. Deshalb haben wir beschlossen, ihm bei uns auf dem Katzengnadenhof Schnurrli Sternenberg einen Lebensplatz zu geben um seinen speziellen Bedürfnissen gerecht zu werden. 

Er wie auch wir brauchten Zeit um uns gegenseitig besser Kennenzulernen. Eros überdreht sehr schnell und kann dann richtig zubeissen und mit ausgefahrenen Krallen zuschlagen. Die ersten Wochen waren für uns 2-Beiner richtig hart und die Tierpflegerbeine sahen aufgrund seiner Attacken schlimm aus.

Zum grossen Glück hat er nie eine andere Katze angegriffen, das war unsere allergrösste Sorge. Er kommt mit einigen Artgenossen gut zurecht, andere mag er nicht sonderlich und einigen weiteren haut er auch mal eins, jedoch nicht so, wie er es Menschen gegenüber tut.

Mittlerweile hat Eros sich sehr gut eingelebt. Er hat ganz viel Power und das über 1000m2 grosse Gelände ist perfekt für dieses Energiebündel. Die Attacken liessen nach, auch da wir zwischenzeitlich auch ganz feine Nuancen erkennen, welche er vor einem Angriff zeigt.

Wir haben ihn natürlich ebenfalls tierärztlich untersuchen lassen und auch Dr. med. vet. Marianne Furler, Tierärztin mit Fachgebiet Verhaltensmedizin / Tierpsychiatrie STVV (www.tierpsychiatrie.ch) gebeten ihn sich vor Ort anzuschauen. Bei uns hat er noch nie einen RSS-typischen Anfall gezeigt, worüber wir sehr, sehr froh sind.

Der Alltag mit Eros läuft nun sehr gut, wobei wir trotzdem immer die Augen offen halten müssen. Bei einigen Tierpflegerinnen kann er mittlerweile sogar richtig lieb und verschmust sein, was uns riesig freut. Wenn aber Besucher angekündigt sind, darf Eros aus Sicherheitsgründen nicht dabei sein, denn es wird wohl immer, aufgrund seiner Attacken ein Restrisiko bleiben, egal wie gut wir auch aufpassen.
 
Ich möchte Pate von Eros werden. Patenschaftsantrag hier ausfüllen >