Bubble

Geschlecht Weiblich
Felllänge Langhaar
Jahrgang August 2011
Im Katzengnadenhof seit Juli 2015
Beschreibung Die hübsche Bubble ist eine reinrassige norwegische Waldkatze. Sie fand via Züchter lange keinen Besitzer, da sie sehr scheu und ängstlich war und sich auch schlecht entwickelte. Sie ist ein Fliegengewicht und taugte so für die weitere Zucht auch nicht. Nachdem sich bereits im Erwachsenenalter dann endlich ein Interessent meldete und Bubble für teures Geld gekauft hat, kam sie dort angeblich mit den anderen Katzen nicht zugange und wurde wieder an den Züchter zurückgegeben. Dieser wollte sie unbedingt loswerden und fragte für sie nach einem Lebensplatz bei uns auf dem Katzengnadenhof Schnurrli an. 

Wir haben sie aufgenommen, dem Züchter aber ins Gewissen geredet, dass er sich intensiver um die Würfe kümmern muss, damit diese sich an menschlichen Kontakt gewöhnen und wir keine weiteren 'Abgaben' aus seinen Würfen aufnehmen. Das hat er uns zwar versichert, er hat sich jedoch nie nach Bubble erkundigt oder sich finanziell beteiligt, somit wissen wir nicht, was aus seiner Zucht geworden ist. Anfangs war Bubble bei uns ebenfalls sehr scheu, doch über die Jahre hat es gebessert und nun lässt sie sich sehr oft blicken, sogar wenn Besuch da ist. Sie kommt relativ nahe an uns heran, möchte jedoch nicht angefasst werden und zieht sich sehr schnell zurück, wenn ihre Individualdistanz unterschritten wird. Bei uns ist die Verträglichkeit mit den anderen Katzen zum Glück gar kein Problem. 

Bubbles liebste Plätze befinden sich auf der sonnigen Wiese oder bei bewölktem Wetter im unteren Stock des Hauses. Da sie sich nicht anfassen lässt, wird sie im Frühjahr unter leichter Sedation geschoren, da wir ihr Fell nicht pflegen können. 

***
Update März 2019: Bei Bubble wurde ein Nierenstein festgestellt. Wir haben uns aus verschiedenen Gründen entschieden, diesen nicht zu operieren: Bubble hat keine Schmerzproblematik oder lässt sich sonst durch den Stein beeinflussen; wenn er jedoch operiert worden wäre ist die Chance, dass sich kleinere neue Steine bilden, gemäss unserer Tierärzte viel grösser – und kleinere Steine könnten den Nieren-Blasen Kanal verstopfen. Bubble bekommt nun täglich unterstützende Medikamente zur Verbesserung der Blasenfunktion, Spezialfutter und wird genauer beobachtet sowie ab jetzt regelmässig geröntgt, um die Veränderung des Nierensteins festzuhalten. 

Bubble verteidigt ihr Nassfutter zum Glück so stark gegenüber den anderen Katzen, dass wir null Bedenken haben müssen, dass eine andere Katze ihre Medikamente fressen würde und wir dadurch hoffen, dass der Nierenstein nicht grösser wird. 

***
Update März 2021: Bubble wird seit der Diagnose 2019 regelmässig geröngt und nun brauchte sie auch noch eine Zahnsanierung. Wenn ein Büsi in Narkose gelegt wird bekommen sie eine Rund-Um-Behandlung. Leider mussten ihr viele Zähne gezogen werden und sie braucht nun eine gute Nachsorge bis alles verheilt ist. Zudem wurde ihr noch Blut abgenommen fürs Labor, damit wir sehen, wie ihre Werte aktuell sind. Der Nierenstein ist zum Glück nicht grösser geworden, was uns riesig freut. Sie bekam auch noch eine Teil-Rasur da sie aufgrund ihres langen Fells selber nicht mehr nachkommt mit der Fellpflege und sich von uns leider nicht anfassen und kämmen lässt.
 
Ich möchte Pate von Bubble werden. Patenschaftsantrag hier ausfüllen >